Hammer- und Nageltipps

Stacks Image 17
Tipp 1: Schluss mit krummen Nägeln
Wenn die Nägel ständig krumm gehauen werden, kann die Ursache dafür an einer zu rutschigen Schlagfläche des Hammers liegen. Abhilfe schafft man, in dem man die Schlagfläche einfach mehrmals über Schleifpapier hin und her reibt.
Stacks Image 50
Tipp 2: Keine Rissgefahr am Brettende
Werden Nägel nah am Brettende eingeschlagen, kommt es oft vor, dass die Holzenden aufreißen. Schlagen Sie einfach vorher mit dem Hammer leicht auf die Nagelspitze und „stauchen“ Sie den Nagel. So wird in aller Regel ein Reißen der Holzenden vermieden.
Stacks Image 56
Tipp 3: Kurze Nägel einschlagen
„Den grünen Daumen haben die Gärtner, den blauen die Schreiner.“ Damit Sie vom „blauen Daumen“ verschont bleiben, sollten Sie beim Einschlagen kleiner Nägel einen dünnen Karton zu Hilfe nehmen. Stecken Sie den Nagel einfach in den Karton und positionieren Sie damit den Nagel an der gewünschten Stelle. Schlagen Sie den Nagel aber noch nicht ganz ein …
Stacks Image 53
… dann können Sie den Karton noch leicht zur Seite wegreißen. Um das Werkstück rund um den Nagel nicht zu beschädigen, setzen Sie zum endgültigen Einschlagen des Nagels am besten einen sogenannten Nagelversenker ein.